Malerische Ziele in der Umgebung

Bayreuth: (20min Fahrtzeit) Neben den Richard-Wagner-Festspielen im Sommer bietet die markgräfliche Residenz und größte Stadt Oberfrankens zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen und kulturelle Angebote für erlebnisreiche Tage das ganze Jahr hindurch.

 http://www.bayreuth.de/tourismus-kultur-freizeit/uebersicht/

 

Eremitage in Bayreuth; Bildquelle DB; www.Bahn.de

 



Kulmbach: (15min Fahrtzeit) Neben der Plassenburg mit dem Deutsche Zinnfigurenmuseum - das „Miniaturwunderland Kulmbachs“ liegt zu ihren Füßen der traditionsreiche Kulmbacher Mönchshof, in dem seit mehr als 600 Jahren fränkische Brautradition bewahrt wird.

http://www.kulmbach.de/xist4c/web/Tourismus_id_43_.htm

 

Plassenburg, Kulmbach

 

 

Bamberg: (30min Fahrtzeit) Bei Streifzügen durch das UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg begeistert Besucher vor allem der Facettenreichtum dieser Stadt. In der Bergstadt präsentiert sich Bamberg als das fränkische Rom, die Inselstadt mit Klein Venedig ist ihre lebendige Mitte. Bamberg, das ist Bier aus neun Brauereien im Stadtgebiet, genossen in urigen Bauereigaststätten, das ist Einkaufen in modernen Geschäften und historischem Ambiente.

http://www.bamberg.info/


Klein Venedig in Bamberg

Klein Venedig in Bamberg

Klein Venedig in Bamberg

Venedig in Bamberg

Ein Haus in Bamberg



 Sanspareil: (Fahrtzeit 10min) "C’est sans pareil!" – "Das ist ohnegleichen!", soll ein Gast Markgraf Friedrichs ausgerufen haben, als er die bizarre Felsenwelt in dem Buchenhain unweit der Burg Zwernitz erblickte. Markgräfin Wilhelmine charakterisierte  den Felsengarten Sanspareil in einem Brief an ihren Bruder, Friedrich den Großen: »Die Natur selbst war die Baumeisterin«. In der Tat bestimmen natürliche bizarre Felsformationen im Buchenhain von Sanspareil das Bild des ab 1744 angelegten Gartens. In der Markgrafenzeit wurden einzelne Felsen und Höhlen nach Schauplätzen des französischen Romans "Die Abenteuer des Telemach" benannt.  

Sanspareil, Morgenländischer Bau, Bildquelle: Bayrische Schlösserverwaltung

 

Der Park von Sanspareil

Im Park von Sanspareil

Das Naturtheater in Sanspareil

 


Das Walberla, Fujiyama der Franken: (Fahrtzeit 50min.) Wenn die Franken von ihrem Berg sprechen, so reden sie im Volksmund über das "Walberla", dem markanten Tafelberg östlich von Forchheim. Die richtige Name des Bergmassives ist aber "Ehrenbürg". 

Der Weg zum Walberla

Blick vom Walberla

Die Steinerne Frau am Walberla

Drachenflieger am Walberla

Blick vom Walberla